Übermittlung von Einwohnermeldedaten an Dritte

Unter bestimmten Voraussetzung können Einwohnermeldedaten an Dritte, wie Adressbuchverlage, Religionsgemeinschaften oder auch Parteien und Wählergruppen ausgehändigt werden. Wer dies nicht möchte, hat die Möglichkeit zu widersprechen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.