„WELTfairÄNDERER“ in St. Georgen

Eine umfangreiche Aktionswoche findet vom 25.-30. Juni 2017 an der Robert-Gerwig-Schule statt. Schüler-Workshops, Ausstellungen und auch Veranstaltungen für alle Bürgerinnen und Bürger werden geboten und sollen über soziale Gerechtigkeit aufklären und für Nachhaltigkeit sensibilisieren.
 

Auftakt wird ein ökumenischer Gottesdienst am Sonntagabend sein. Vormittags werden die Schüler der Klassen eins bis zehn aller St. Georgener Schulen Workshops besuchen und nachmittags gibt es viele aktive Angebote. Fast alle Veranstaltungen werden in einem der vier eigens dafür aufgebauten Zelten stattfinden.
Das „Fair-Café“, welches in einem dieser Zelte, einer Art „Pfadfinder-Jurte“ eingerichtet ist, wird für die gesamte Bevölkerung ab 9 Uhr geöffnet sein. Es kann ein Kaffee getrunken, Gespräche mit dem WELTfairÄNDERER-Team geführt oder auch die geplanten Ausstelllungen besucht werden.
Nachmittags und abends wird es unterschiedliche Aktionen geben. Am Montagabend kommt der Autor Frank Herrmann und wird einen Vortrag zum Thema „Faire Kleidung“ halten. Am Dienstagnachmittag wird für Schüler/innen ein Upcycling-Workshop, ein Besuch des Recycling-Zentrums und auch ein Kurs zum Umnähen von alten Kleidungsstücken angeboten. Am Mittwoch werden nachmittags und abends thematisch passende Kinofilme in der Unterkirche mit anschließendem Austausch im Zeltbereich geboten und am Donnerstag gestaltet die KJG einen abwechslungsreichen Nachmittag.
 
Ein Kunstwettbewerb soll die Woche zusätzlich füllen. Alle ersten bis vierten Klassen werden demnächst dazu aufgerufen, ein 1x1 Meter großes Holzbrett mit Natur- oder Recyclingmaterial zu gestalten. Abgabefrist ist am Freitag, den 23. Juni. Eine Jury soll im Laufe der Woche die Bilder bewerten und die Siegerklasse wird am Donnerstagabend bekannt gegeben.
 
Zur Unterstützung dieser Woche werden Spenden ab einem Euro gerne gesehen. Das Team der WELTfairÄNDERER arbeitet ehrenamtlich, allerdings müssen beispielsweise Unterkunft und Verpflegung oder auch der eine oder andere Programm finanziert werden. Wer die Robert-Gerwig-Schule unterstützen möchte, darf sich gerne bei Rektor Jörg Westermann melden. Spendenbescheinigungen werden über den Förderverein ausgestellt.
 
Die WELTfairÄNDERER
… ist ein Angebot der Fachstelle Jugend und Schule und des BDKJ in der Erzdiözese Freiburg. Frau Sandra Uhlich, Projektreferentin, wird diese Woche gemeinsam mit 6-8 ehrenamtlichen Jugendlichen und jungen Erwachsenen begleiten. Die insgesamt 28 bis 30 Workshops werden den Schüler/innen mit Spaß Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit näherbringen. Die Themenvielfalt wird sich rund um den sozialen, ökologischen und ökonomischen Bereich gestalten. Dabei wird aber nicht über einen energetischen Hausbau berichtet, sondern lebensnahe Themen, wie beispielsweise die Jeansherstellung, Schokolade oder das Handy diskutiert.
 
In St. Georgen wird das Projekt von der Robert-Gerwig-Schule, der katholischen Kirchengemeinde und der Stadt St. Georgen begleitet und vorbereitet.