Stadtbibliothek St. Georgen

Die Stadtbibliothek bietet rund 14000 Medien zur Ausleihe an, davon sind ca. 6000 aus dem Bereich der Kinder- und Jugendliteratur. Zusätzlich werden über den Onleihe- Verbund BIeNE über 8000 eMedien angeboten. Mit regelmäßigen Veranstaltungen, Ausstellungen, Mitmachangeboten und einem gemütlichen Lesecafé ist die Stadtbibliothek ein zentraler kultureller Treffpunkt.

Gerwigstraße 29
78112 St. Georgen
Tel.: 07724 87-301
Fax: 07724 87-139
Gerwigstraße 29, 78112 St. Georgen

Hier geht's zu unserem Online- Katalog OPAC

Öffnungszeiten

Dienstag und Donnerstag 15:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 12:00 - 18:00 Uhr
Samstag 9:30 - 11:00 Uhr
Montag und Freitag geschlossen

In den Schul- Sommerferien (29. Juli bis 7. September)haben wir wie folgt geöffnet:Dienstag, Mittwoch, Donnerstag: 15-18 UhrSamstag geschlossen, Mittwoch erst ab 15 Uhr 

Außerhalb unserer Öffnungszeiten können Sie Ihre ausgeliehenen Bücher zur Rückgabe gerne an der Pforte des Rathauses für uns hinterlegen. Hier finden Sie die Öffnungszeiten des Rathauses.

Feriengäste mit der Konus-Gästekarte des Ferienlandes Schwarzwald können während ihres Urlaubsaufenthaltes kostenfrei Bücher ausleihen (eine Kaution muss hinterlegt werden).

Mehr über das Programm und zum Ticketvorverkauf erfahren Sie unter der Rubrik Literaturtage. 

Aktuelles und Veranstaltungen im August und September

Markus R. Fautz ist der analogen Fotografie verfallen, in einer Sommerausstellung "35 mm in Gold" zeigen wir im August und September Fotografien des St. Georgener Hobbyfotografen, entstanden in St. Georgen und Umgebung.

Am Dienstag, den 24. September, trifft sich unser Freundeskreis um 19:00 Uhr in der Stadtbibliothek. Besprochen werden die kommenden Termine. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Donnerstag, 26. September, 17:30 Uhr
Vortrag und Austausch zum Thema Demenz mit Sabine Hummel
Wissenswertes über Demenz, Was ist Demenz? was für Formen gibt es ?
Information für alle die Interesse am Thema  Demenz haben

Literaturtage 2019

Sonntag, 13. Oktober, 17:00 Uhr, Einlass 16:30 Uhr 
Autorenlesung mit Tina Schlegel
Veranstaltungsort: Deutsches Phonomuseum 
Eintritt: 5 €

„Ein gutes Buch muss nachhaltig verwirren, nicht nur spannend unterhalten. Ich will Bilder schaffen, die im Gedächtnis bleiben. Der Kriminalroman ist für mich die Möglichkeit, meine Figuren an den äußersten Rand des Vorstellbaren zu schreiben, sie dort zu beobachten und ihnen beizustehen. Sie liegen mir stets am Herzen, denn die Schuldigen sind nie nur böse und die Guten nicht frei von Schuld. Die Entscheidung, wen ich vom Rand des Abgrundes wieder zurückschreibe, ist immer ein innerer Kampf.“



Tina Schlegel schreibt erfolgreich Bodensee-Krimis. Im Januar 2019 erschien mit „Der Wolf vom Bodensee“ der dritte Teil mit den Konstanzer Ermittlern Paul Sito und Roman Enzig im Emons Verlag.
Bei ihrer Lesung innerhalb der Literaturtage hat die Autorin den ersten Band ihrer neuen Krimireihe mit der Lindauer Kommissarin Cora Merlin im Gepäck.

Mehr über die Autorin erfahren Sie hier 

Montag, 14. Oktober, 15:00 Uhr 
Autorenbegegnung mit Jan von Holleben "Alles immer"
Veranstaltungsort: Stadtbibliothek

Für Schülerinnen und Schüler ab 6 Jahren und alle Interessierten
Eintritt frei

Entdecken, Staunen, Interagieren: ein raffiniertes Foto-Bilderbuch- das ist "Alles immer"

Jan von Holleben ist ein Meister der Irritation. In seinen Fotos scheint immer etwas nicht so ganz zu stimmen - und genau dadurch entsteht ein neuer Blick auf vertraute Dinge, die uns umgeben. Aus über 250 seiner Fotos hat Holleben eine großartige Erlebniswelt geschaffen: Jedes Foto hängt mit dem nächsten zusammen und macht große Lust, genau hinzusehen, zu entdecken, zu assoziieren, zu erzählen – und das alles immer wieder von Neuem.

Die Lesereise zum Frederick Tag wurde von unserer Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen in Freiburg organisiert.


Zum Weiterlesen- die Homepage von Jan von Holleben 

Donnerstag, 17. Oktober, 19:00 Uhr
Handlettering- Workshop mit Christine Kinces
Veranstaltungsort: Stadtbibliothek

Die Teilnahme erfolgt auf Spendenbasis, Mindestalter: 12 Jahre, Anmeldung erbeten

Gemalte Buchstaben- Schöne Wort-Bilder
Christine Kinces vermittelt in ihrem Workshop die Grundlagen des Handletterings. 

Donnerstag, 24. Oktober, 15-18 Uhr "Tag der Bibliotheken"
Kinderlesefest für Kinder ab drei Jahren 
Veranstaltungsort: Stadtbibliothek

Bilderbuchkino: "Lindbergh- Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus" von Torben Kuhlmann.

Programm in Planung

Sonntag, 27. Oktober, 17:00 Uhr, Einlass 16:30 Uhr
"Krimi und Musikalisches"
Autorenlesung mit Christof Weiglein - "Das Keltenritual"
musikalisch begleitet von Patrick Ziegler
Veranstaltungsort: Deutsches Phonomuseum
Eintritt 5 €

Üble Morde und keltische Opferriten rund um den Villinger Magdalenenberg. Gut recherchiert und spannend bis zum Schluss ist der Krimi von Christof Weiglein, unserem Autor aus der Region bei den diesjährigen Literaturtagen.

Sonntag, 3. November, 17:00 Uhr, Einlass 16:30 Uhr
Autorenlesung mit Martina Bergmann "Mein Leben mit Martha"
Veranstaltungsort: Ökumenisches Zentrum
Eintritt: VVK 8 €, AK: 10 €

Martina Bergmann ist Buchhändlerin, Verlagsinhaberin und Autorin. In ihrem autobiographischen Roman "Mein Leben mit Martha" berichtet sie mit Herz und sehr viel Humor über ihre außergewöhnliche Zweier-WG mit der an Altersdemenz erkrankten Martha.


Hier gibt's weitere Infos zum Buch

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Stadtbibliothek, Café im Ökumenischen Zentrum, evangelische Altenhilfe St. Georgen und dem Gesundheitsnetzwerk Schwarzwald-Baar.

Donnerstag: 7. November, 19 Uhr, Einlass 18:30 Uhr
Comic-Lesung mit dem Künstler Krieg und Freitag 
Veranstaltungsort: Stadtbibliothek

Zwischen Kunst und Comic- ein Selfmade-Künstler namens „Krieg und Freitag“

Tobias Vogel, 36, lebt seit zehn Jahren in Hamburg und arbeitet dort in einem gänzlich unkreativen Beruf bei einer großen Krankenkasse. Vor zwei Jahren hat er aus einer Laune heraus damit angefangen, seinen Alltag und seine Gefühle in kleinen, sehr simpel gezeichneten Strichpersonen-Cartoons zu verarbeiten und seine Werke unter dem Namen „Krieg und Freitag“ in den großen sozialen Netzwerken zu teilen. Innerhalb kürzester Zeit bekam er dort eine Resonanz, die er sich nie hätte träumen lassen, und erreicht mittlerweile ca. 75.000 Menschen über Instagram, Facebook und Twitter.
Er zeichnet wöchentlich einen Cartoon für die Social-Media-Präsenzen des öffentlich-rechtlichen Radiosenders Cosmo, hat eine eigene Merch-Linie und seine Originalzeichnungen, die er über das Internet verkauft, finden sehr guten Absatz. Seit neuestem bringt er seine Comics außerdem im Rahmen von Lesungen auf die Bühne. Krieg und Freitag hat 2019 den wichtigsten Internet-Preis, den Grimme Online Award in der Kategorie Kultur und Unterhaltung gewonnen.

Die Workshops
Mit den Klassen 4 und 5 sind insgesamt drei Workshops mit der Dauer von jeweils zwei Schulstunden geplant.
Die Krieg und Freitag Werke sind keine Zufallsprodukte. Der Künstler verbindet Sprache mit ganz reduzierten Zeichnungen und nutzt die Papier-Struktur und Objekte, um seine Aussagen erst knackig, lustig oder so richtig schön philosophisch zu machen.
Was Schüler*Innen aus all dem mitnehmen können: weniger Berührungsängste mit dem Thema Kunst und eine Ermutigung, selbst kreativ zu werden. Man braucht nicht zwangsläufig überragende Fertigkeiten, um mit seiner Kunst ein Publikum zu finden. Außerdem lernen manche vielleicht auch, dass man die sozialen Netzwerke anders nutzen kann als für oberflächliche Selbstdarstellung.

Freitag, 15. November, 19 Uhr, Einlass 18:30 Uhr
Literaturabend mit Karla Paul
Veranstaltungsort: Theater im Deutschen Haus 
Eintritt: VVK 8 €, AK 10 €


Begeisterte Rückmeldungen und der Wunsch nach einer Wiederholung erreichten uns letztes Jahr nach dem Literaturabend mit Karla Paul. Die Kulturjournalistin präsentierte ihre Buchhighlights des Jahres, plauderte über die aktuellen Themen aus der Literaturwelt, verriet nebenbei Insiderwissen über Autor*Innen und Verlage und bescherte den Besucher*Innen zwei äußerst unterhaltsame literarische Stunden. 

Karla Paul nennt sich selbst Literaturlobbyistin, andere bezeichnen sie als modernste Literaturkritikerin Deutschlands- ihre Empfehlungen und Betrachtungen des deutschen Buchmarkts teilt sie nicht nur online täglich mit ihren 100.000 Leserinnen und Lesern in den sozialen Netzwerken, sondern veröffentlicht ihre Tipps regelmäßig auch auf ihrem Literaturblog "Buchkolumne", in der ARD und diversen Print- und Onlinemagazinen.
Ebenfalls erfolgreich sind ihre neuesten Projekte,die Literatorshow "Die Seitenspringer" und der Literaturpodcast "Long Story Short", beide gemeinsam mit dem Münchner Kulturjournalisten Günter Keil.

Erneut stellt sie ihre "25 Must Reads der Saison vor", weitere 25 Titel finden sich auf ihrer Leseliste, die sich ganz vorzüglich als Weihnachtswunschliste eignet.

Tipps und Links

Leseempfehlungen und viele Tipps rund ums Vorlesen finden Sie auf der Lesestart-Seite:
Lesestart- Drei Meilensteine fürs Lesen

Ihr Kind macht mit bei Antolin?
Auf der Homepage gibt es ausführliche Infos zum Programm:
Antolin- mit Lesen punkten
Unser Tipp: gleich in unserem Online- Katalog stöbern und vorbestellen. Fast alle Bücher haben wir im Bestand.

Neuer Lesestoff

Mediensuche

Unser Online- Katalog OPAC mit Zugang zu Ihrem Bibliothekskonto

Für eine Suche in unseren eigenen lokalen Beständen nutzen Sie bitte unseren Online- Katalog OPAC.

Mit einem gültigen Bibliotheksausweis können Sie sich bequem von zu Hause einloggen, um Einsicht in Ihr Bibliothekskonto zu erhalten.
Sie können:
Rückgabefristen oder evtl. fällige Gebühren einsehen
Ihre entliehenen Medien verlängern- nicht möglich, wenn bereits Vorbestellungen anderer Nutzer vorliegen
Medien vorbestellen- nur möglich, wenn das Medium bereits entliehen ist. Nicht entliehene Medien können Sie gerne per E-Mail vorbestellen, wir legen diese dann für Sie auf die Seite.


Klicken Sie HIER um zum Online-Katalog zu gelangen

Onleihe BIeNE - eBook, eAudio, ePaper


Über unseren Onleihe- Verbund BIeNE haben Sie rund um die Uhr und unabhängig von Ihrem Aufenthaltsort Zugang zu Büchern, Hörbüchern und Zeitschriften in elektronischer Form. Sie benötigen einen gültigen Bibliotheksausweis, einen Internet- Zugang und ein kompatibles Endgerät (PC, Laptop, Tablet, Smartphone oder eBook- Reader) sowie eine Adobe- Id.

Die ersten Schritte werden ausführlich auf der Homepage unserer Onleihe erklärt. Während unserer Öffnungszeiten helfen wir Ihnen bei Fragen selbstverständlich auch telefonisch weiter.
Außerdem finden Sie ausführliche Anleitungen unseres Kollegen von der Gemeindebücherei Grenzach-Wyhlen auf YouTube:
eBooks lesen mit der BIeNE, Teil 1
eBooks lesen mit der BIeNE, Teil 2
eBooks lesen mit der BIeNE, Teil 3

Mit einem Klick zur Onleihe

Tolino Vision 2 und PocketBook Touch Lux 3


Unseren Lesern stellen wir gerne für 14 Tage kostenfrei zwei eBook- Reader zum Testen zur Verfügung . Sprechen Sie uns an.

Fernleihe- Recherche und Bestellung

Wir sind an den Südwestdeutschen Bibliotheksverbund (SWB) angeschlossen.  Dadurch haben Sie die Möglichkeit, vor Ort nicht vorhandene Literatur deutschlandweit aus anderen Bibliotheken über die Fernleihe zu bestellen. Zusätzliche Gebühr 3,50 € (ermäßigt 2,50 €) pro Medium.

Für die Recherche nach Büchern können Sie den SWB Online-Katalog nutzen, Ihren Bücherwunsch mit Angaben von Titel und Autor sowie Ihrer Telefonnummer für Rückfragen, nehmen wir gerne entgegen. Direktbestellungen sind nicht möglich. Die Medien können für vier Wochen entliehen werden, eine Verlängerung ist möglich, sofern keine Vorbestellung vorliegt. Abholung und Rückgabe erfolgt vor Ort in der Stadtbibliothek. Die Lieferung erfolgt innerhalb von 1-2 Wochen.

Lernort Bibliothek

Angebote für Kindergärten und Schulen

Bei Anmeldungen über E-Mail bitten wir um die Angabe  der Institution, Anzahl der Kinder und  welche Klasse  sowie  Ihren Wunschterminen.
Wir haben für Sie eine Angebotsmappe zusammengestellt, die wir Ihnen gerne zusenden.

Führungen für Schulklassen und  Kindergärten

   
Unsere Führungen dauern ca. eine Stunde und sind abgestimmt auf den Lesestand der teilnehmenden Kinder. Die Kinder werden spielerisch in die Nutzung der Bibliothek eingeführt. Eine kurze "Lesezeit" rundet das Angebot ab. Anschließendes Bücherstöbern ist erwünscht. Die Führungen finden außerhalb unserer Öffnungszeiten statt.

Wissen Tanken mit dem Lernbuffet Das Lernbuffet in der Bibliothek ist ein Angebot der Bibliothek zur Leseförderung für alle Schularten.

An unterschiedlichen Stationen gehen die Schülerinnen und Schüler in Zweierteams Fachfragen auf den Grund oder betätigen sich praktisch bei kreativen Aufgabenstellungen.
Neben dem Trainieren des sinnverstehenden Lesens steht das Kennenlernen attraktiver Sachbücher und anderer Medien im Vordergrund.
Durch den Bildungsplanbezug des Lernbuffets wird der schulische Lernstoff handlungsorientiert vertieft und die Bibliothek als außerschulischer Erlebnis- und Lernort vorgestellt.
Da uns das Lernbuffet durch unsere Fachstelle für das Öffentliche Bibliothekswesen,  RP Freiburg, zur Verfügung gestellt wird, ist eine Anmeldung ca.3 Wochen vor Termin erforderlich.
Dauer: zwei Schulstunden (ca. 90 min).

Folgende Lernbuffets stehen zur Auswahl:

"Der ABC- Kiosk" ab Ende Klasse 3
"Auf die Zinnen, fertig, los"
"Kinder dieser Welt" ab Klasse 3 und 4
"Kunst- Reich" ab Klasse 4
"Märchenreise in die Bücherwelt" ab Klasse 3
"Patschnass" zum Thema Wasser ab Klasse 3
"Was isst du?" Ab Ende Klasse 3
"Zauberwort" Klasse 3 und 4
"Zurück in die Steinzeit", 5. und 6. Klasse

Medienkisten

Gerne stellen wir Ihnen eine Bücherkiste mit ca. 20 Büchern nach Ihren Wünschen zusammen. Sie können diese telefonisch in Auftrag geben und für vier Wochen ausleihen.
Für dieses Angebot benötigen Sie einen Institutions- Leseausweis, den Sie kostenfrei bei uns erhalten.

Klassenausleihen

Nach vorheriger Terminvereinbarung öffnen wir unsere Bibliothek am Vormittag für Ihre Schulklasse und geben Ihren Schülern mit einem gültigen Leseausweis so die Möglichkeit in Ihrer Begleitung innerhalb der Schulzeit Bücher auszuleihen.

Angebot für Grundschulklassen.

Lesenächte

Lesen ohne Limit: die Klassenübernachtung in der Bibliothek macht es möglich.
Angebot für Grundschulklassen.

Veranstaltungen

Schriftzug Lesezeit


 Unsere Lesezeit richtet sich an Vorschulkinder ab ca. drei Jahren und dauert etwa 20-30 Minuten.

Nächster Termin:

Mittwoch, 27. Februar 

Weitere Termine, immer mittwochs um 15:30 Uhr:

10. Oktober
7., 21. November
5.,19. Dezember

Die Lesezeit geht auf Reisen: Veranstaltungen, die außerhalb der Stadtbibliothek stattfinden, veröffentlichen wir unter dem Logo Lesezeit unterwegs. Auch dieses Angebot richtet sich an Kinder ab ca. drei Jahren.


Aufgrund mangelnder Resonanz haben wir die Lesezeit im Ökumenischen Zentrum vorläufig eingestellt.

Die Lesezeit für die größeren Kids ab ca. 5 Jahren, in größeren Abständen donnerstags um 15:30 Uhr


Die LesezeitKids hat vorläufig Pause



Unsere Bastelangebot richtet sich an Kinder, die gut mit einer Schere umgehen können
 
Aufgrund der großen Nachfrage haben wir uns entschieden in zwei Gruppen zu basteln.
     Bitte beachten Sie die Uhrzeiten:    15:30-16:30 Uhr unter 6 Jahren    16:30-17:30 Uhr ab 6 Jahren
 

Schreibprojekt Wortakrobaten

 ein Schreibprojekt für alle Literaturbegeisterten ab neun Jahren


Ihr habt Spaß am Umgang mit Wörtern, verfasst gerne eigene Texte und freut euch auf den Austausch mit Gleichgesinnten?
Innerhalb unseres Projektes wollen wir uns einmal im Monat freitags treffen, um eigene Schreib- Ziele zu verwirklichen und um in lockerer Atmosphäre Literatur in unterschiedlichen Formen kennenzulernen.
 

Über uns

Lesepaten

Aktuell engagieren sich acht Lesepaten bei folgenden Projekten:
Lesezeit, LesezeitKids, Lesezeitunterwegs, Bastelzeit, Sprint (Sprache.Intensiv.), Schulprojekten. Auch bei unseren Angeboten für Erwachsene (Vorträge, Welttag des Buches, Tag der Bibliotheken, Adventaktion) werden wir durch unsere Lesepaten unterstützt. 


Sie lesen gerne und können sich vorstellen, ehrenamtlich innerhalb unserer Lesezeit tätig zu sein? Dann kommen Sie in unser Team!
Gerne können Sie uns innerhalb unserer Öffnungszeiten für weitere Informationen anrufen oder einfach vorbeikommen.

Anmelden und Ausleihen

Wichtige Infos

Leseausweis

Um einen gültigen Leseausweis zur erhalten, füllen Sie bitte vor Ort ein Anmeldeformular aus. Bitte bringen Sie dazu einen aktuellen Lichtbildausweis mit. Mit Ihrer Unterschrift erkennen Sie die Benutzungs- und Gebührenordnung der Satzung über die Benutzung der Stadtbibliothek ((33,4 KB)) an.
Der Leseausweis ist nicht übertragbar. Wir stellen für jedes Familienmitglied einen eigenen Leseausweis aus, den Sie bitte bei der Medienausleihe vorlegen. Für die Rückgabe der Medien ist die Vorlage des Ausweises nicht erforderlich. Ein Leseausweis ist in der Anmeldegebühr enthalten, bei Verlust verlangen wir für die Ausstellung eines Ersatzausweises 2,50 Euro*

*auch bei kostenfreien Ausweisen

Leihfristen

Die Ausleihdauer für Bücher und Hörbücher sowie CD- Roms beträgt vier Wochen,*
für Zeitschriften zwei Wochen, die aktuelle Ausgabe kann nicht entliehen werden, *
für Ting Stifte und Ting Bücher sowie eBook Reader zwei Wochen,**
für DVDs eine Woche.***

*    können bis zu 2x verlängert werden, sofern keine Vorbestellung vorliegt
**   keine Verlängerung möglich
***  keine Verlängerung möglich, eine Verzugspauschale von 2 € wird bereits nach einem Kulanztag erhoben

  Ausleihgebühren

Jahresgebühr für Erwachsene ab 18 Jahre 15,00 Euro, Halbjahresgebühr  7,50 Euro*
Partnerkarte für Ehe-/Lebenspartner 20,00 Euro, für ein halbes Jahr 10,00 Euro*
Einzelausleihe 1 Euro pro Medium**
Institutions- Leseausweis, kostenfrei***
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, kostenfrei****
SchülerInnen und Studierende über 18 Jahre, SozialhilfeempfängerInnen, AsylbewerberInnen, kostenfrei*****
Feriengäste mit der Konus- Gästekarte, kostenfrei******


* Zugriff auf den gesamten Medienbestand inkl. Onleihe ohne zusätzliche Kosten, Verlängerung möglich
**keine Verlängerung der entliehenen Medien möglich, keine Onleihe möglich
***für Kindergärten, Schulen sowie weitere soziale und bildungspädagogische Einrichtungen, personalisiert, keine Verlängerung der entliehenen Medien möglich, keine Onleihe möglich
****Zugriff auf die Medien unserer Kinder- und Jugendbibliothek inkl. Onleihe, Verlängerung möglich
*****mit Nachweis einer entsprechenden Legitimierung, Zugriff auf den gesamten Medienbestand inkl. Onleihe, Verlängerung möglich
******bei Vorlage der Konus- Gästekarte haben Feriengäste des Ferienlandes Schwarzwald für die Dauer ihres Urlaubsaufenthaltes kostenfreien Zugriff auf unseren Medienbestand exkl. Onleihe, eine Kaution von 2,50 Euro pro Medium muss hinterlegt werden, keine Verlängerung möglich

  Versäumnisgebühren

1.Mahnung (eine Woche nach Ablauf der Ausleihfrist) 2,00 Euro
2.Mahnung (zwei Wochen nach Ablauf der Ausleihfrist) 6,00 Euro
3.Mahnung (drei Wochen nach Ablauf der Ausleihfrist) 12,00 Euro
4.Mahnung (vier Wochen nach Ablauf der Ausleihfrist) 20,00 Euro

Einholung/ Botengang 15,00 Euro*

*zusätzlich zu den Mahngebühren

  Weitere Gebühren

Kopien pro Din A 4 Seite schwarz-weiß, 0,10 Euro
E- Book- Reader (Kaution), 20,00 Euro
Benutzung des Internet- Arbeitsplatzes: die ersten zehn Minuten sind kostenfrei, je weitere 20 Minuten 0,50 Euro
Ersatz- Leseausweis 2,50 Euro*
Beschädigung einer Cassetten- oder CD-Hülle, 1,00 Euro
Ersatz von Barcode- Etiketten, 1,00 Euro
Medienersatz bei Verlust oder Beschädigung, wenn eine Reparatur nicht mehr möglich ist, nach Anschaffungspreis**

** zusätzliche Bearbeitungsgebühr 2,50 Euro

Leitbild

Für wen ist die Bibliothek da?

Die Stadtbibliothek ist eine öffentliche Kultur-, Medien- und Informationseinrichtung der Stadt St. Georgen und steht allen Interessierten offen. Als kommunale Einrichtung der Gemeinde verstehen wir es als zentrale Aufgabe, unsere Kunden mit Medien und Informationen zu versorgen.

Welche Aufgaben hat die Bibliothek? Welche Bedürfnisse will die Bibliothek befriedigen?

Unsere Bibliothek leistet als öffentliche Einrichtung einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit beim Zugang zu Informationen und unterstützt somit die freie Meinungsbildung, die Teilnahme an politischen und gesellschaftlichen Prozessen und die soziale Integration.
Wir unterstützen den Prozess des lebenslangen Lernens und fördern das Lesen als eine unverzichtbare Voraussetzung für die aktive Teilhabe an der Gesellschaft. Mit unserem umfassenden Angebot und unseren Dienstleistungen fördern wir die Freude am Lesen und geben eine Orientierung in der vielfältigen Medien- und Informationslandschaft.

Wir bieten außerdem ein vielfältiges Angebot an Büchern, Zeitschriften und neuen Medien und leisten somit einen wichtigen Beitrag zu einer kreativen Freizeitgestaltung. Unser kundenorientierter, aktueller Medienbestand wird benutzerfreundlich präsentiert und zur Ausleihe angeboten. Neben aktuellen Trends haben wir auch Klassiker und digitale Medien im Bestand.

Wir bieten einen Ort der Begegnung und der Kommunikation und laden alle Interessierten ein, in angenehmer Atmosphäre zu verweilen. In Kooperation mit anderen Bildungs- und Kultureinrichtungen und mit einem abwechslungsreichen Kulturangebot leisten wir einen Beitrag, die Stadt St. Georgen für alle attraktiv und lebenswert zu gestalten.

Formulare

Mit dem Kreuzfahrtschiff auf Weltreise

Welttag der Poesie- ein Rückblick