Spendenaktion für die Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe | Tour Ginkgo

Pressemitteilungen

Auch Bürger:innen können an der gemeinsamen Spendenaktion teilnehmen: In diesem Jahr ist die Initiative „Tour Ginkgo“ im Schwarzwald-Baar-Kreis unterwegs, um für die Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe Spenden zu sammeln.

So können Sie an der gemeinsamen Spendenaktion teilnehmen – als Verein, Schulklasse, Einzelhändler, Firma, Privatperson – jeder kann mitmachen:

Sammeln Sie Spenden durch den Verkauf von Ginkgo-Bäumchen* oder mit einer eigenen Aktion und geben Sie der Stadtverwaltung bis zum 30. Juni 2024 per E-Mail an Frau Epting (t.epting@st-georgen.de) Bescheid, mit welchem Betrag Sie sich beteiligen. Die Spenden, die für diese Aktion gemeinsam in St. Georgen gesammelt werden, übergibt der Bürgermeister am 6. Juli um 14.00 Uhr im Rahmen des Stadtfests.

* Verkauf von Ginkgo-Bäumchen:
Der Ginkgo-Bäumchen-Verkauf ist eine einfache Möglichkeit, Spenden zu generieren. Die Bäumchen können beim Gartencenter Späth in Villingen per E-Mail bestellt und kostenlos ohne Bezahlung abgeholt werden. Das Bestellformular finden Sie hier oder unten unter "Downloads". Anschließend verkaufen Sie die Ginkgo-Bäumchen und sammeln den gezahlten Preis als Spende. Nicht verkaufte Bäumchen können ans Gartencenter zurückgegeben werden.

Die Veranstalter der Tour Ginkgo, die Katharinenhöhe und die Stadtverwaltung St. Georgen freuen sich über jeden, der teilnimmt!

Mehr zur Tour Gingko unter www.tourginkgo.de.

Über die Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe: In der Katharinenhöhe geht es darum, den medizinischen Heilungserfolg erkrankter Kinder sicherzustellen und diese physisch und psychisch zu stärken. Ca. 90% der kleinen Patientinnen und Patienten leiden an den Folgen einer schweren Krebserkrankung wie Leukämie, Hirntumor oder Knochentumor. Weitere 10% leiden an einem angeborenen Herzfehler oder einer schweren Herzerkrankung.